Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  
Gemeinschaftsforum der Schachschule Leipzig und der BSG Grün-Weiß Leipzig e.V. » SCHACHSCHULE LEIPZIG » Leipziger Schulschachcup » 4. Leipziger Schulschachcup am 15. Juli in der Montessori-GS » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Sven Sorge
Admiral




Dabei seit: 12.08.2004
Beiträge: 2426

Daumen hoch! 4. Leipziger Schulschachcup am 15. Juli in der Montessori-GS Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die Entscheidung ist gefallen: Der 4. Leipziger Schulschachcup wird auf den Tag genau ein Jahr nach der 3. Turnierauflage (2006 in der GS Markranstädt) in der Grünauer Montessori-Schule ausgetragen. Damit erhält mit der "Monte" die derzeit erfolgreichste Schule unserer Schachkurse den Ausrichterzuschlag.
Grund für die Entscheidung waren nicht nur die optimalen Turnierbedingungen sondern vor allem auch die Tatsache, dass mittlerweile ca. 80 "Monessori-Monster" (M&Ms) am Schachunterricht teilnehmen.

In den Mannschaftswettbewerben geht der Gastgeber bei den Dritt- und Viertklässlern als haushoher Favoris ins Rennen. Der amtierende Sachsenmeister und Teilnehmer der deutschen Meisterschaft (10.-13.05.) wird nur schwer zu schlagen sein. Die GS Markranstädt, die 100. GS Leipzig und die GS Böhlitz-Ehrenberg dürften wohl am ehesten in der Lage sein, in das Titelrennen neben den Gastgebern einzugreifen.
Auch bei den Erst- und Zweitklässlern bahnt sich die Favoritenrolle der M&Ms an. Allerdings dürfte eine starke Konkurrenz aus der GS Markkleberg-West warten. Auch die 172. Schule dürfte ein ernstes Wörtchen mitreden.

Auf alle Fälle wird in diesem Jahr mit einem neuen Teilnehmerrekord gerechnet. Erstmals werden über 100 Teilnehmer erwartet.

Es wird spannend!

__________________
MfG
Sven Sorge



"Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird." (Winston Churchill)

26.04.2007 20:01 Sven Sorge ist offline Email an Sven Sorge senden Homepage von Sven Sorge Beiträge von Sven Sorge suchen Nehmen Sie Sven Sorge in Ihre Freundesliste auf
Sven Sorge
Admiral




Dabei seit: 12.08.2004
Beiträge: 2426

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

3 Tage vor dem Turnier haben 68 Spieler vorangemeldet. Auch wenn es sicher keine 100 Teilnehmer werden (Kinder- und Abschlussfeste wie in Markranstädt) verhindern leider so manche Teilnahme.

Besonders große Spannung verspricht in diesem Jahr der Teamwettbewerb der Erst- und Zweitlässler. Da das Gastgeberteam der Montessori-Schule einige Ausfälle zu beklagen hat, rücken auch die Teams der 172. GS und der GS Markkleeberg-West in den Blickpunkt. Geheimfavorit dürfte aber auch (mal wieder) die Mannschaft der 60. GS Leipzig sein, die wieder eine starker Mannschaft zusammenbekommen kann.

Bei den Dritt- und Viertklässlern ist der Gastgeber unangefochtener Favorit, da den hoch eingeschätzten Böhlitzern zwei Spitzenspieler fehlen.

__________________
MfG
Sven Sorge



"Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird." (Winston Churchill)

12.07.2007 23:59 Sven Sorge ist offline Email an Sven Sorge senden Homepage von Sven Sorge Beiträge von Sven Sorge suchen Nehmen Sie Sven Sorge in Ihre Freundesliste auf
Sven Sorge
Admiral




Dabei seit: 12.08.2004
Beiträge: 2426

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die umfangreichen Vorbereitungen für den 4. LSSC sind abgeschlossen. Die Aula der Montessori-Schule ist für den heutigen Ansturm gerüstet.
Einen Tag vor Turnierbeginn stieg die Anzahl der Voranmeldungen geringfügig weiter. Sogar 4 Kinder aus dem Kindergarten, darunter aus der KiTa Wirbelwind in Großpösna, haben ihr Kommen ebenso angesagt wie die LVZ. smile
Kurzentschlossene können sich bis 9.45 Uhr anmelden.

Im Mannschaftswettbewerb werden nach Lage der Dinge 6 Erst-Und Zeitklassenteams und bei den Dritt- und Viert-Klässlern 5 Teams starten.

__________________
MfG
Sven Sorge



"Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird." (Winston Churchill)

15.07.2007 08:13 Sven Sorge ist offline Email an Sven Sorge senden Homepage von Sven Sorge Beiträge von Sven Sorge suchen Nehmen Sie Sven Sorge in Ihre Freundesliste auf
Sven Sorge
Admiral




Dabei seit: 12.08.2004
Beiträge: 2426

71 Teilnehmer bei hochsommerlichen Temperaturen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

71 Grund- und Vorschulkinder, die allesamt in der Schachschule Leipzig mindestens eine Grundausbildung erhielten, kämpften mit qualmenden Köpfen bei brütender Hitze um die begehrten Trophäen des Leipziger Schulschachcups. Das zum 4. Mal von der Schachschule sowie der Schachabteilung der BSG Chemie unter Mitwirkung zahlreicher fleißiger Helfer in zwei Altersklassen ausgetragene Kinderschachturnier sorgte wieder einmal für große Begeisterung unter den Aktiven sowie den Zuschauern.
Für zusätzliche Hitze sorgte der spannende Teamwettbewerb der Dritt- und Viertklässler. Das scheinbar unbezwingbare Favoritenteam der Montessori-Grundschule, das im Frühjahr Sachsenmeister wurde und Platz 8 bei der Deutschen Meisterschaft belegte, trat zunächst souverän auf. Doch das Quartett der 100. GS blieb auf den Fersen, schwächelte nur beim 2:2 gegen die GS Markranstädt. In der Abschlussrunde kam es zu einem echten Endspiel, in dem der Gastgeber zwischenzeitlich 1:2 in Rückstand geriet. In der alles entscheidenden letzten Turnierpartie bezwang der neue Schulmeister der „Montessori-Monster“ (aufgrund der Spielstärke werden das Team von der Konkurrenz auch respektvoll als „M&M“s bezeichnet) Richard Majuntke in einem umkämpften Spiel Antonia Engelhardt, sicherte seiner Mannschaft somit das 2:2 und verwies die 100. GS auf den Vizeplatz.
Ganz anders im Wettbewerb der Erst- und Zweitklässler. Während hier (natürlich!) neben den Gastgebern auch die Teams der 60. GS und der GS Markkleeberg-West hoch eingeschätzt wurden, loderte plötzlich ein Fünkchen Leutzscher (Chemie-?) Kampfgeist durch den Turniersaal. Das Außenseiterteam der 172. GS wuchs über sich hinaus und stellte den Favoriten ein Bein nach dem anderen. Am Ende gab es ein Foto-Finish um die ersten zwei Plätze. Nach Gleichheit in Mannschafts- und Brettpunkten entschied der direkte Vergleich (3:1) für die 172. GS vor dem Gastgeberteam. Platz 3 belegten die mitfavorisierten Knauthainer der 60. GS.
Wuselig und buchstäblich „wirbelwindig“ ging es im Einzelturnier zu. Mit Mühe setzte sich hier der ehrgeiziger Markkleeberger Viertklässler Immanuel Glöckner durch, der seit März Vereinsmitglied bei der BSG Chemie ist. Die Show stahlen ihm aber dennoch vier Knirpse im Vorschulalter: Benno Könitz aus der Großpösnaer KiTa „Wirbelwind“ wurde punktgleich Zweiter und entschied somit die Wertung der Kinder bis 2. Klasse für sich. Platz 2 belegte dabei Lena Halas aus der KiTa Regenbogen in Böhlitz-Ehrenberg. Sie hatte tags zuvor noch ein Kindergartenturnier im Schloss Belgershain vor Benno Könitz gewonnen. Verständlich, dass die zahlreich zuschauenden Eltern ihren Augen nicht trauen wollten, dass ausgerechnet die Jüngsten am häufigsten Matt setzten.

Ungeachtet dessen freute sich jedes Kind mindestens über einen Sachpreis und eine Teilnehmerurkunde. 30 Spieler durften stolz mit einem Pokal die Heimreise antreten.


Endstand 4. Leipziger Schulschachcup:

Mannschaft Klassen 3 und 4
1. Montessori-GS 9:1 17,0 (Felix Schmücker 4/5, Richard Majuntke 5/5, Tilman Reschke 4/5, Julius Peltri 4/5
2. 100. GS Leipzig 8:2 15,0 (Tim Pelczyk (5/5, Antonia Engelhardt 2/5, Richard Engelhardt 4,5/5, Nico Meuschke 3,5/5)
3. GS Markranstädt 5:5 10,0 (1. Brett unbesetzt, Hannes Jonischkies 3/5, Jonas Bretschneider 3,5/5, Martin Wackwitz 3,5/5)
4. GS Böhlitz-Ehrenberg 4:6 8,0 (Gerry Paschold 2/5, Lena Halas 2/5, Tim Müller 2/5, Tom Müller 2/5)
5. Montessori-GS II 3:7 6,0 (Steven Göring 2/5, Danilo Lisz 3/5, Moritz Köppe 1/5, Severin Schwarzer 0/5)
6. 85. GS Leipzig 1:9 4,0 (Paul Wagner 2/5, Robert Naumann 0/5, Alexander Fleischer 0/5, Colin Hoffmann 2/5)

Mannschaft Klassen 1 und 2
1. 172. GS Leipzig 8:2 14,0 (Tobias Kurth 4/5, Jordy Griffiths 5/5, Marvin Kahl 1/5, Jannik Magalle 4/5)
2. Montessori-GS 8:2 14,0 (Ludwig Kästner 3/5, Vinvent Blücher 4/5, Lucas Matzner 4/5, Cornelius Rietdorf 3/5)
3. 60. GS Leipzig 7:3 13,5 Lukas Kunze 3/5, Alrik Kunze 3/5, Lisa-Marie Hausburg 4,5/5 , Oliver Fleisch 3/5)
4. GS Markkleeberg-West 4:6 9,5 (Philipp Angrick 4/5, Jakob Nestler 2/5, Tim Apfelstädt 3/5, Luca Lucretia de Groote 0,5/5)
5. Montessori-GS II 3:7 8,0 (Jakob Köppe 1/5, Leon Eulitz 0,5/5, Rafael Funke 2,5/5, Sarah Annowsky 4/5 )
6. GS Taucha „Am Park“ 0:10 1,0 (1. Brett unbesetzt, Leonhard Saewe 0,5/5, Marie Knoblauch 0/5, Otto Gurtler 0,5/5)

Einzelwettbewerb Klassen 3 und 4
1. Immanuel Glöckner GS Markkleeberg-West 4,5
2. Christopher Arens GS Markkleeberg-West 3,5
3. Jesse Griffiths 172. GS Leipzig 3,5
4. Konstantin Jantz 60. GS Leipzig 3,5
5. Max Schulemann 172. GS Leipzig 3,0
6. Alexander Schwarz GS Böhlitz-Ehrenberg 3,0
7. Marco Jovanovic 60. GS Leipzig 2,5

Einzelwettbewerb Klassen 1 und 2, KiTa
1. Benno Könitz KiTa Wirbelwind Großpösna 4,5
2. Julia Halas KiTa Regenbogen Böhlitz-Ehrenberg 4,0
3. Felix Binder GS Böhlitz-Ehrenberg 3,0
4. Sander Hennig Montessori-GS Leipzig 3,0
5. Fabian Wüste 60. GS Leipzig 3,0
6. Amadeus Krämer KiTa Wirbelwind Großpösna 3,0
7. Sebastian Zlydnik 60. GS Leipzig 2,5
8. Felix Bernhard KiTa Wirbelwind Großpösna 2,0
9. Vincent Glöckner GS Markkleeberg-West 2,0
10. Hannes Woitas 60. GS Leipzig 2,0
11. Emily Jänicke 172. GS Leipzig 2,0
12. Fabian Jovanovic 60. GS Leipzig 2,0
13. Johannes Weichelt Montessori-GS Leipzig 2,0
14. Jesper Skoruppa Montessori-GS Leipzig 2,0
15. Hans Klich GS Markkleeberg-West 1,5
16. Toni Weinhold GS Markkleeberg-West 1,0
17. Frederike Eulitz Montessori-GS Leipzig 1,0
18. Paul Stricker 172. GS Leipzig 1,0

__________________
MfG
Sven Sorge



"Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird." (Winston Churchill)

15.07.2007 23:13 Sven Sorge ist offline Email an Sven Sorge senden Homepage von Sven Sorge Beiträge von Sven Sorge suchen Nehmen Sie Sven Sorge in Ihre Freundesliste auf
Sven Sorge
Admiral




Dabei seit: 12.08.2004
Beiträge: 2426

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Heute wurden die Ergebnisse der Einzelspieler nachgetragen (s. oben). Die fettgedruckten sind die jeweils brettbesten Spieler.

Noch ein Hinweis: Am Dienstag (17.07.) stand ein Bericht im Lokalsport der LVZ (Seite 25 unten), am Mittwoch (18.07.) waren die Ergbisse in der LVZ (Seite 28 unten) zu finden.
Also ausschneiden und aufheben. zwinker

__________________
MfG
Sven Sorge



"Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird." (Winston Churchill)

19.07.2007 22:06 Sven Sorge ist offline Email an Sven Sorge senden Homepage von Sven Sorge Beiträge von Sven Sorge suchen Nehmen Sie Sven Sorge in Ihre Freundesliste auf
Martin
Landei zu Gast an Bord


Dabei seit: 20.07.2006
Beiträge: 57

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nachträglich meinen Riesen-Dank an das Ausrichterteam! Ihr habt ja das tolle Turnier vom Vorjahr in Markranstädt in Sachen Turnieratmosphäre und Umfeld nocht getoppt! top Ich muss aber auch wirklich neidvoll auf das Schulgelände sehen. Die Möglichkeiten waren Klasse. Meine Empfehlung wäre dort mit dem LSSC zu bleiben.
Den Kindern hat es einen Heiden-Spaß gemacht und für uns als Zuschauer war die Spannung richtig fühlbar. Super war die Idee, mit der Bekanntgabe der Ergebnisse bis zuletzt bei der Siegerehrung zu warten. Es hat ja wirklich kaum einer gewusst, wer da nun vorn liegt.
Ich finde es nur immer ein wenig schade, dass zahlreiche Eltern so abprubt gehen und nicht mal beim Aufräumen helfen.

Nochmals meinen respekt für die viele Arbeit, die im Hintergrund wieder geleistet wurde.

27.07.2007 15:30 Martin ist offline Beiträge von Martin suchen Nehmen Sie Martin in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH